but_clayton_worldwide

Home  >  Service  >  Know-How-Grundlagen  >  Kraftstoffeinsparung

 

Dampfgrundlagen – Brennstoffeinsparung

 

Die Brennstoffeinsparung gilt als besonderer Vorteil aller Clayton Dampferzeuger und ist auf zwei Prinzipien zurückzuführen: Dem Design und die Arbeitsweise. Unser grundlegendes Designkonzept führt zu hohen Brennstoff-zu-Dampf Wärmeübertragungsmerkmalen.

 

Zu diesen Merkmalen gehören:

Das sogenannte (Counter-Flow) Gegenstromprinzip: Hier werden die heißen Abgase aus dem unteren eingebauten Brenner im Gegenstrom zum oben eintretenden "kalten Speisewasser" abgekühlt. Im Gegensatz dazu wird das Wasser auf die gewünschte Dampftemperatur erhitzt.
Die geringe äußere Oberfläche hat nur einen kleinen Strömungsbereich und geringere Verluste durch Hitzeabstrahlung zur Folge. Aufgrund der Größe herkömmlicher Rauchrohrkessel zum Beispiel liegen die Verluste durch Strömung und Hitzeabstrahlung vom Dampfkessel zum Kesselraum normalerweise zwischen 1,4% bis 1,6%. Solche Verluste liegen bei einem Clayton Dampferzeuger bei unter 0,75%.

 

Das Design der Heizspirale mit kontrollierter Zirkulation und Gegenfluss allein ist typischerweise für eine mindestens 5%ige Verbesserung der Brennstoffeinsparung gegenüber herkömmlichen Rauchrohrkesseln verantwortlich. Die Kamintemperatur eines Clayton SE-Dampferzeugers – ein gutes Maß für den Wirkungsgrad – liegt bei 40-60 ºC unter der Temperatur des produzierten Dampfes. Wobei die typischen 5 Quadratmeter der Heizfläche pro 100 kW (3- oder 4-zügig) eines Rauchrohrkessels eine Kamintemperatur von 40 – 60 ºC über der Temperatur des produzierten Dampfes ausweisen.

 

Betriebsfaktoren, die zu Brennstoffeinsparungen beitragen, sind:

Schnelles Hochfahren: Dies kann zum Beispiel die Notwendigkeit überflüssig machen, den Kessel 1 bis 2 Stunden vorher zu starten, oder den Kessel während Leerlaufzeiten in einem warmen Zustand zu halten – Abends oder an Wochenenden


Hohe Dampfqualität: hohe Dampfqualität bedeutet mehr kW pro kg Dampf und folglich weniger kg Dampf – Ein Clayton Dampferzeuger hat typischerweise nur 1/8 bis 1/10 der Absalzung eines Rauchrohrkessels. Das Absalzwasser enthält Wärme, was bedeutet: je geringer die Absalzung, desto geringer der Wärmeverlust und desto geringer der Brennstoffverbrauch

 

Da Brennstoffeinsparungen auf zahlreiche Faktoren zurückzuführen sind, hängen die Einsparungen von den Details der Anwendungen ab. Jedoch sind Einsparungen im Bereich von 5% bis 10% üblich.

 

1 x 1,0 t_Std..jpg 

1 x 2,0 t_Std..jpg

 

 

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Mit dem Besuch und der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung